Religiöse Einrichtungen

Kirchen, Moscheen und Synagogen sind Stätten der Besinnung, der inneren Einkehr und des Friedens. Sie sind offen für alle. Und jeder ist willkommen. Fast jeder.

Denn leider machen Diebe und Einbrecher auch nicht vor Gotteshäusern halt. Die potentielle Beute: Klerikale Schätze wie Statuen, Kunstwerke, Ikonen oder Gemälde - materielle und vor allem ideelle Werte, die keine Versicherung der Welt ersetzen kann.

Die Herausforderung für eine zuverlässige Absicherung liegt auf der Hand: Das Verlegen von Kabeln zwischen den einzelnen Komponenten ist aus optisch-ästhetischen Gründen meist nicht möglich oder würde einen unverhältnismäßig hohen Aufwand bedeuten. Doch es gibt Alternativen zu verdrahteten und verkabelten Lösungen:

Mit der Daitem D22 ist eine Absicherung völlig problemlos möglich.

Alleine stark. Zusammen unschlagbar.

Da alle Komponenten der D22 komplett kabellos funktionieren, lassen sich einzelne Objekte unabhängig voneinander absichern. Egal ob es sich hierbei um Statuen, Bilder oder andere wertvolle Objekte handelt. An die Daitem-Funk-Komponenten lassen sich alle Arten von Melder anschließen, wodurch das Sichern von allen erdenklichen Gegenständen realisieren lässt. Ohne Strom. Ohne Kabel. Und ohne optische Beeinträchtigung. Denn Daitem Melder sind so klein, dass sie sich unauffällig in die Umgebung der abzusichernden Objekte integrieren. Per Funk kommunizieren sie mit den anderen Komponenten der Alarmanlage und detektieren zuverlässig, wenn sich jemand Unerwünschtes nähert.

Soll neben bestimmten Objekten der gesamte Raum oder Teilbereiche eines Raums überwacht werden, können weitere Melder wie Lichtschranken, Bewegungs- oder Kontaktmelder installiert werden.

Erkennt die Alarmanlage einen Eindringling, kann der Alarm wahlweise rein telefonisch übertragen oder zeitgleich über Sirenen ausgelöst werden - je nachdem, ob die Täter akustisch vertrieben oder zuständige Personen zusätzlich informiert werden sollen. Alternativ kann die Alarmierung auch direkt an einen Wachdienst übertragen werden, der dann die entsprechenden Interventionen einleiten kann.

Sowohl die Bedienung als auch das Ein- und Ausschalten des Alarmsystems ist denkbar einfach und kann problemlos von den jeweils verantwortlichen Mitarbeitern gesteuert werden. Auch ein automatisches, zeitgesteuertes Ein- und Ausschalten ist möglich.

Neben konventionellen Meldern bietet die Daitem D22 auch die Möglichkeit, Videokameras in das System zu integrieren. Über die Daitem-App haben die verantwortlichen Personen dann auch die Möglichkeit, live in die Einrichtungen „hineinzusehen“. Ein entscheidender Vorteil, um die Situation im Alarmfall richtig einzuschätzen und adäquat reagieren zu können.

Das sichere Gefühl, gut aufgehoben zu sein.

Die Absicherung von religiösen Einrichtungen erfordert professionelle Beratung. Welche Bereiche sollen geschützt werden? Wie dick sind die Mauern? Wie viele Personen haben Zugang zu den Räumlichkeiten? Soll auch der Außenbereich abgesichert werden? Unter Berücksichtigung  verschiedenen Faktoren, Gegebenheiten und Wünschen projektieren unsere geschulten Facherrichter Ihre ganz persönliche Funk-Alarmlage. 100% zuverlässig. 100% maßgeschneidert.