Speziell für Hundebesitzer - Bewegungsmelder mit Tierimmun-Funktion



Hunde sind eine gute Hemmschwelle für Einbrecher. Da sie sich jedoch nicht permanent in Haus und Garten aufhalten und beispielsweise in der Urlaubszeit Herrchen und Frauchen begleiten, leisten moderne Funk-Alarmanlagen bestmögliche Unterstützung. Das optimale Zusammenspiel zwischen Tier und Technik stellt jedoch besondere Anforderungen. Viele Hundehalter scheuen vor einem möglichen Einsatz herkömmlicher Alarmtechnik zurück, weil Haustiere Fehlalarme auslösen und deren Funktion stören und beeinträchtigen können. Mit sogenannten „Tierimmun-Meldern“ bietet DAIEM – speziell für Hundebesitzer – passgenaue Sicherheitslösungen für Innen- und Außenbereiche an.


Smarte Melder von Daitem unterscheiden sicher zwischen Einbrecher und Nachbars Hund
Mit den DAITEM Funk-Außen-Infrarot-Bewegungsmelder können alle Garten- und Hofflächen rund um Haus oder Wohnung noch besser abgesichert werden. Die Außen-Tierimmun-Melder erkennt Störfaktoren, wie Klein- und Haustiere oder fallende Blätter und blendet diese effizient aus. Potenzielle Einbrecher werden jedoch sicher erkannt! Im Hinblick auf die alarmierenden Zahlen der aktuellen „Polizeilichen Kriminalstatistik 2015“ beginnt optimale Einbruchsprävention idealerweise bereits auf dem Grundstück, unmittelbar vor der eigenen Haus- oder Terrassentür. Dabei gilt: Je früher Einbrecher im Vorfeld erkannt werden, desto geringer ist in der Regel der Schaden, den sie anrichten! Mit der neuen Generation intelligenter Funk-Infrarot-Bewegungsmelder deckt DAITEM ein breites Einsatzspektrum rund um das Gebäude ab. Beispielsweise lassen sich Fensterfronten und Freiflächen wie Terrassen und Gärten ebenso schnell und zuverlässig absichern wie Hauswände, Garagentore und Carports. Der individuelle Überwachungsbereich der Melder deckt entweder einen Raum oder eine Strecke ab.

Bei aktiver Alarmanlage kann sich der Hund frei im Inneren bewegen
„Viele Tierhalter denken, dass sie wegen ihres Hundes keine Alarmanlage nutzen können. Oder, was verhängnisvoller sein kann, dass ein Hund im Haus zur Einbrecherabwehr ausreicht!“ erklärt Ulf Meyberg, DAITEM Vertriebsleiter Nord bei Atral-Secal, einem der führenden Hersteller von Funk-Meldesystemen in Europa. Passgenau auf die Anforderungen von Tierhaltern abgestimmt sind auch die speziellen DAITEM Funk-Infrarot-Bewegungsmelder für innen. Trotz eingeschalteter Sicherheitstechnik können sich Hunde dort frei bewegen, ohne versehentlich beim Herumlaufen einen Alarm auszulösen.
       
Die „DAITEM Funk-Infrarot-Bewegungsmelder mit Tierimmun-Funktion“ setzen auf den Trend der intelligenten Überwachung, die sich optimal an die individuelle Lebenssituation und die Gewohnheiten der Nutzer anpassen lässt. Ulf Meyberg: „Ohne eine umfassende Analyse und Beratung vor Ort durch geschulte Sicherheitsprofis ist optimale Einbruchsicherheit nicht machbar!“ Funk-Alarmsysteme von DAITEM eignen sich zur einfachen – weil völlig oder nahezu kabellosen – Absicherung von Wohnräumen und Außenbereichen. Aufgrund der Vielzahl der zur Verfügung stehenden Funkmelder lässt sich mit DAITEM Sicherheitstechnik „made in Europe“ für fast jede Problemstellung die passende Sicherheitslösung umsetzen. Je nach Wunsch erfolgt die Alarmierung automatisch – beispielsweise via Handyanruf oder durch Weiterschaltung an einen Wachdienst.

Pressekontakt

Atral-Secal GmbH
Eisleber Straße 4
69469 Weinheim

Bettina Wendt
Telefon: +49 (0) 6201 6005-64
E-Mail: presse@atral.de